2007-2009 Statusdiskussion IPZV

Geschrieben von Administrator am . Veröffentlicht in Vereinsgeschichte

Diverse Ansätze... - letztlich Austritt

 

Materialiensammlung zum Problematik:
"Bleiben wir Ortsverein im IPZV"

Wie bereits angekündig, aber im Vorfeld der Heide-Cup-Vorbreitungen noch nicht zu verwirklichen, werden wird jetzt in die Diskussion um die IPZV-Problematik und die Vorbereitung der außerordentlichen Mitgliederversammlung einsteigen.

Das Diskussionsforum findet Ihr unter diesem Link.

Nochmal zusammenfassend zur Versicherung

Nach Durchsicht der Bedingungen der erhaltenen Unterlagen ergeben sich eigentlich zwei sinnvolle Alternativen:
  • entweder für 58,-- statt 49,-- für Kleinpferde, für Großpferde ohne Veränderung, den identischen Versicherungsschutz beim gleichen Makler und der gleichen Versicherung nur über einen anderen Rahmenvertrag
  • oder für 55,93 statt 49,-- bzw. 101,15 statt 102,-- (Großpferde) eine Versicherung mit ganz ähnlichem Versicherungumfang plus noch einer echten Reitbeteiligungsabsicherung (was viele andere Versicherungen da anbieten ist Augenwischerei, da oft eine Versichicherungslücke bezüglich der Schänden an der Reitbeteiligung bleibt... - können wir später nochmal ausführlich informieren...). Diese Reitbeteiligungsabsicherung kosten bei der Versicherung über TROWE nochmal 102,-- zusätzlich.
    Aber: Ein entscheidender Unterschied ist, daß diese Versicherung eine Schadenstaffel (wie bei der KFZ-Haftpflicht) und im Schadensfall dann teurer wird. Vor- und Nachteile dieser Alternativen muß jeder für seine individuellen Ansprüche gegeneinander abwägen.

Zur Versicherung
    • Zunächst einmal dürfen alle, die derzeit über IPZV/TROWE/Basler Securitas versichert sind, auch bei einem Austritt ihre jetzige Versicherung noch das gesamte Jahr 2008 nutzen. Erst zum 1.1.2009 müßt Ihr einen anderen Versicherungsvertrag abschließen. D.h. entweder Ihr kündigt bis zum 30.September 2008 bei TROWE oder Ihr werdet dann zum Jahresende von TROWE rausgeschmissen... ;-)
    • Für die Leute, die genau den gleichen Versicherungsschutz weiter nutzen wollen, gäbe es die Möglichkeit, als Verein einem parallelen Rahmenvertrag bei TROWE beizutreten. Die einzige Änderung, wäre dann für Kleinpferde 58,-- statt 49,-- Jahresbeitrag, für Großpferde bliebe es bei 102,-- und Reitbeteiligung(/gewerblicher Verleih) würde weiterhin 102,-- zusäztlich kosten. Die einzigen, für die sich sehr viel ändern würde, wären, falls vorhanden, Isländer über 1,48 Stockmaß, die im IPZV-Rahmenvertrag noch unter Kleinpferdetarif fallen, im übrigen aber bereits Großpferde wären... ;-)
    • Andere alternative Versicherungsmöglichkeiten mit vergleichbarer Deckungshöhe liegen für Kleinpferde im Bereich zwischen 51,-- und 56,-- für Großpferde zwischen 83,-- und 101,--. In diesen Tarifen ist teilweise sogar die Versicherung der zahlenden Reitbeteiligung enthalten. Da es dort aber häufig äußerst diffizil zu interpretierende Angaben gibt, müßte man die Konditionen nochmal daraufhin abklopfen, ob die eigentliche Versicherungslücke damit echt erfaßt wird.
    • Insgesamt gibt es aber für jeden jeden eine Alternative, die zumindest nicht viel teurer ist, als der Rahmenvertrag des IPZV


Aktuell
(Beide PDF-Dateien sind so formatiert, daß sie bei doppelseitigem Ausdruck als Broschüre gefaltet werden können und dann die Seiten in der richtigen Reihenfolge lesbar sind)

Ende September 2007 - vorsorgliche Kündigung unserer Mitgliedschaft im IPZV
  • Um nach dem Ende des Heide-Cups genügend Zeit zu haben, die außerordentliche Mitgliederversammlung sorgfältig vorzubereiten, haben wir in Absprache mit dem IPZV LV Rheinland eine vorsorgliche Kündigung ausgesprochen.
  • Daduch stehen uns jetzt alle Möglichkeiten offen:
  • Je nach Ergebnis unserer Mitgliederversammlung kann dann entweder der neue Abteilungsverein oder ggf. auch wieder der Gesamtverein als Mitglied vom Verband aufgenommen werden.
  • Auf jeden Fall wird dadruch verhindert, daß unser Mitgiedsstatus als Gesamtverein sich automatisch um ein weiteres Jahr verlängert.

20. September 2007 - IPZV-Hauptvorsandssitzung mit endgültige Festlegung einer
Danach ist jetzt auch offiziell zementiert, daß die Mitgliedsbeiträge an den IPZV sich nach der Zahl aller Mitglieder der Mitgliedsvereine richten, egal welchen Mitgliedsstatus sie haben, ob es ich - wie bei uns möglich - z.B um ruhende Mitglieder, die fast keinen, oder um Ehrenmitglieder ohne Beitrag handelt. In unserem Fall heißt das also, daß auch die Abteilungszugehörigkeit keine Rolle für die Berechnung des anzuführenden Beitrags spielt.

7. Juli 2007 - Diskussionsaufruf ( und -grundlage ) im Rundschreiben

Januar/Februar 2007 - Diskussion mit dem IPZV LV Rheinland
Weitere Informationen werden bei Bedarf und Verfügbarkeit noch hier demnächst noch veröffentlicht..
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.