Druse - Info des Kreisveterinärs (2015)

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Infos

Ein Telefonat mit dem Kreisveterinär, Dr. Klaus Mann, ergab:

  • Da Druse keine meldepflichtige Krankheit ist, kann das Amt die genauen Anzahl der Pferde nicht bestätigen und letztlich keine Fälle mit Sicherheit ausschließen.
  • De fact ist aber davon auszugehen, daß es lediglich einen einzigen Stall in Troisdorf betrifft und dort auch lediglich 2 Pferde; insofern ist davon auszugehen, daß Stall und Tierärzte richtigen Maßnahmen ergriffen haben das Thema kurzfristig wieder von Tisch sein wird.
  • Viele andere Ställe haben rein präventiv Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen ergriffen; irgendwelche Gerüchte daraus abzuleiten, sollte man tunlichst vermeiden.
  • Grundsätzlich ist die Druse eine bakterielle Infektion, die man kurativ mit den geeigneten Maßnahmen gut im Griff hat; wenn eine konkrete Gefahr besteht, kann z.B. die Impfung eine gute Maßnahme sein, aber nicht rein präventiv.
  • Im übrigen sollte man einfach auf gute Hygiene achten und Kontakte zu Pferden aus dem betroffenen Bestand vermeiden.

Derzeit also kein Grund zu besonderer Panik!