Druse - Info des Kreisveterinärs (2015)

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Infos

Ein Telefonat mit dem Kreisveterinär, Dr. Klaus Mann, ergab:

  • Da Druse keine meldepflichtige Krankheit ist, kann das Amt die genauen Anzahl der Pferde nicht bestätigen und letztlich keine Fälle mit Sicherheit ausschließen.
  • De fact ist aber davon auszugehen, daß es lediglich einen einzigen Stall in Troisdorf betrifft und dort auch lediglich 2 Pferde; insofern ist davon auszugehen, daß Stall und Tierärzte richtigen Maßnahmen ergriffen haben das Thema kurzfristig wieder von Tisch sein wird.
  • Viele andere Ställe haben rein präventiv Sicherheits- und Hygiene-Maßnahmen ergriffen; irgendwelche Gerüchte daraus abzuleiten, sollte man tunlichst vermeiden.
  • Grundsätzlich ist die Druse eine bakterielle Infektion, die man kurativ mit den geeigneten Maßnahmen gut im Griff hat; wenn eine konkrete Gefahr besteht, kann z.B. die Impfung eine gute Maßnahme sein, aber nicht rein präventiv.
  • Im übrigen sollte man einfach auf gute Hygiene achten und Kontakte zu Pferden aus dem betroffenen Bestand vermeiden.

Derzeit also kein Grund zu besonderer Panik!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok