Herpes - Der PSVR informiert (2015)

Geschrieben von Administrator. Veröffentlicht in Infos

Aktuelle Informationen

Aktuelle Herpesfälle im Rheinland - Panik vermeiden (18.02.2015)

Der Herpesvirus ist bei Pferdebesitzern eine nicht zu Unrecht gefürchtete Krankheit. Sie kann bei hochtragenden Stuten Aborte auslösen, zu Atemwegsinfektionen und Erkrankungen des Nervensystems führen. In einigen Fällen verläuft die Krankheit beziehungsweise deren Begleiterscheinungen zudem tödlich. Durch aktuell bestätigte Krankheitsfälle in einem Betrieb in Wermelskirchen ist nun im gesamten Landesverband und auch über seine Grenzen hinaus eine gewisse Panik entstanden. Bedingt durch einen oft unzureichenden Informationsfluss und fehlendes Hintergrundwissen in Bezug auf die Krankheit ist die Gerüchteküche in der momentanen Situation Auslöser für große Ängste und zum Teil auch zahlreichen Überinterpretationen. "Wir haben es hier mit einem sehr ernstzunehmenden Problem zu tun", weiß PSVR-Vorstand Rolf-Peter Fuß. "Es ist jedoch immens wichtig, eine Panik zu vermeiden", erklärt der erfahrene Pferdemann, der in den vergangenen Tagen gemeinsam mit seinem Team vom Pferdesportverband Rheinland darum bemüht war, die tatsächlichen Fakten auf den Tisch zu bringen, um Klarheit zu schaffen. Dazu gehörten zahlreiche Gespräche mit erfahrenen Tierärzten und Tierkliniken sowie verschiedenen Reitstallbetreibern und Pferdebesitzern.